Sie sind hier: News
Freitag, 28. Februar 2020
04.10.2011 09:54 Alter: 8 Jahre

02.10.2011 Spielbericht SVG I - SG Rheinhausen I 4:2

Von: Franco Proietto

Aufstellung: 1 Alessandro Martino –13 Dominik Schnell – 3 Pascal Nentwich – 5 Matthias Hotz – 7 Sebastian Gerber – 8 Andrè Kuhm – 9 Dominik Iannotti (75´ - 4 Jochen Maier) – 10 David Stählin – 16 Giuseppe di Maria – 11 Kai Hauenstein ( 62` - 6 Fabian Wiloth) - 12 Patrick Weber (71´ - 14 Chris Heymann)


Tore:
1-0 1 min. Giuseppe di Maria (Vorlage Dominik Ianotti)

2-0 12 min. David Stählin (Vorlage Kai Hauenstein)

3-0 41 min. Kai Hauenstein (Vorlage Pascal Nentwich)

3-1 67 min. Sabolcz Csaki (SG Rheinhausen)

4-1 69 min. Dominik Iannotti (Vorlage Fabian Wiloth)

4-2 87 min. SG Rheinhausen


Besondere Vorkommnisse:
36´min. Gelb-Rot David Stählin


Gelbe Karten: Dominik Schnell (Foulspiel), David Stählin (Foulspiel)


Erster Sieg im zweiten Heimspiel

Aufgrund einiger Ausfälle lief eine veränderte Startelf im Gegensatz zum turbulenten Spiel vor 14-Tagen in Tutschfelden auf. Der SVG begann diesmal sehr dominant und zu gleich Hellwach! So stand es bereits nach dem ersten Angriff 1-0 für die Gastgeber. Nach feinem Pass von Dominik Iannotti konnte Pepe di Maria zum Führungstreffer einschieben. Ein Start nach Maß! Man spielte entschlossen weiter nach vorne und konnte mit der zweiten nennenswerten Chance auf 2-0 erhöhen. Kai Hauenstein tankte sich gut über die Linke Seite und ließ diesem Sololauf einen strammen Schuss folgen, dieser wurde abgewehrt und der herrenlose Ball landete bei David Stählin, dieser schob unbedrängt ein.

Kurz darauf scheiterte Sebastian Gerber an der Latte. Nun kamen auch die Gäste aus Rheinhausen besser ins Spiel, die größte Chance hatte Gästestürmer Mack allerdings schloss er völlig freistehend zu hektisch ab und der Ball landete weit über dem Tor. Nach 36 min. wurde der junge David Stählin durch den Schiedsrichter zum Duschen geschickt. Nach zwei ungeschickten, keineswegs harten Aktionen innerhalb einer Minute sah er die Ampelkarte. Jedoch ließ sich der SVG nicht schocken und erzielte durch den starken Kai Hauenstein das 3-0. Identisch zur Aktion beim 2-0 ließ er einem schönen Solo über links einen satten Schuss folgen, welcher diesmal im gegnerischen Gehäuse einschlug.


In der Pause nahm man sich vor das Spiel trotz sommerlicher Temperaturen und Unterzahl nicht aus der Hand zu geben. Rheinhausen hatte nun bei weitem mehr Ballbesitz und auch sehr gute Chancen, welche allerdings fahrlässig vergeben wurden. Dennoch konnte Gästestürmer Csaki nach einer Unachtsamkeit zum 1-3 Anschlusstreffer einnetzen. Aber es folgte die richtige Antwort: Nach einem tollen Sololauf von Fabian Wiloth, spielte er Dominik Iannotti mustergültig frei. Aus kurzer Distanz schloss dieser zum 4-1 ab. Nun zollte man den 60 Minuten Unterzahl Tribut und beschränkte sich lediglich auf das Verwalten der Führung und den Gegnern mit einzelnen Kontern zu überraschen. Der Gegner hatte auch weiterhin mehr vom Spiel, verstand allerdings seine Überlegenheit nicht in zählbares umzusetzen. So kam lediglich noch der 2-4 Anschlusstreffer zustande. Ein insgesamt verdienter Sieg gegen eine gute Mannschaft aus Rheinhausen.


Im Vorspiel konnte unsere Reserve mit einem 5-1 Sieg überzeugen. Die Torschützen waren Dominik Jund, Yannick Bilger, Fabian Wiloth, David Rödel und Timo Laske.


Nun fährt man am kommenden Samstag zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Wyhl. Die Spiele der Reserve beginnen am Samstag bereits um 13.30h, die Erste spielt um 15.30h.


Trainer Franco Proietto